top of page

Selbstcoaching mit Impacts II - Energie einteilen

Meine Sportuhr würde mir jeden Morgen einen Wert liefern, der mir mitteilt, wie mein Energietank gefüllt ist. Wäre er hoch, würde ich mich wahrscheinlich darüber freuen - wäre er tief, würde es mir vielleicht die Laune noch vor dem ersten Kaffee verderben. Deshalb lasse ich das.


Selbstcoaching Anker 11 Solothurn

Das hält mich nicht davon ab, mich damit zu beschäftigen, wie ich meine Energie einsetze. Niemand verfügt über unendlich viel Energie. Es geht folglich darum, das Vorhanden einzuteilen. Es soll gut reichen und nicht in Erschöpfung enden.


Veranschaulichen mit Impacts


Impacts helfen, komplexe Sachverhalte sehr reduziert zu veranschaulichen. "Impact" bedeutet "Auswirkungen" - sie zeigen folglich etwas auf. Im Coaching können sie angewendet werden um bei verschiedenen Themen Auswirkungen von Verhaltensweisen erlebbar zu machen. Der Materialaufwand ist meist gering, bestehend aus alltäglichen Gegenständen.


Impacts generieren über das Tun/Erfahren innere Bilder, die länger im Gedächtnis bleiben. Sie regen an, Lösungs- und Veränderungsmöglichkeiten zu suchen. Damit sie ihre Wirkung entfalten können, müssen sie (wie immer) zur Person und zum Thema passen. Hier im Blog von Anker 11 Coaching Solothurn zeige ich dir solche, die sich meines Erachtens gut auch für dein Selbstcoaching eignen. Wenn Du Lust hast, probiere es aus!


Energielevel und Prioritäten


Im beruflichen und familiären Alltag stehen wir oft vor der Herausforderung, dass sich "to-do-Listen" anfüllen und länger werden. Vielleicht bist du gewandt im Umgang damit, setzt Prioritäten und dein Tagesablauf fühlt sich gut an. Das ist toll! Dann würde ich daran nichts ändern, deine Energie scheint gut eingesetzt zu sein.

Fühlst Du dich trotz Priorisierung müde und eher unzufrieden? Dann könnte ein Grund darin bestehen, dass du mehr Energie einsetzen willst, wie dir momentan zur Verfügung steht.



"Achtsamkeit bringt dich nach Hause in die Gegenwart." Thich Nhat Hanh


Die Dominanz des Müssens scheint dann zu gross zu sein. Mit folgender Selbstcoaching-Übung kannst du das überprüfen und deine eigenen Schlüsse daraus ziehen.



Selbstcoaching mit Impact-Übung abgeleitet von Danie Beaulieu, S. Grabitzki-Hatch


Für diese Selbstcoaching-Übung brauchst du lediglich eine Karaffe oder Flasche gefüllt mit Wasser und Gläser/Becher, Papier und Stift.


Schritt 1: Energielevel erkunden

Die volle Wasserkaraffe steht für alles, was dir Energie gibt. Nimm dir Zeit zu überlegen, was das für dich beinhaltet. Schreib`s dir auf. Fülle dir nun soviel Wasser in ein Glas ein, dass es für dich übereinstimmt mit deinem aktuellen Energielevel.


➽ Wie sieht das bis jetzt aus, wie wirkt das auf dich? Welche Schlüsse ziehst du daraus?


Stelle nun das Glas mit dem selbstdefinierten Wasserstand kurz zur Seite.



Schritt 2: Prioritäten definieren

Da wir von deinem aktuellen Energielevel ausgehen, such dir einen Tag in der nahen Zukunft, beispielsweise morgen, übermorgen... oder einen "typischen" Arbeitstag. Wofür brauchst du dort Energie? Was steht an? Was wird verlangt? Nimm für alles, was dich beansprucht ein weiteres leeres Glas, beschrifte jeweils einen Zettel und lege ihn dazu.


➽ Wie wirkt deine Auslegeordnung auf dich? Nimm dir Zeit, um darüber nachzudenken.



Schritt 3: Verbindungen herstellen und Energie einteilen

Nimm nun wieder dein Energielevel-Glas, welches abbildet, wieviel dir momentan zur Verfügung steht. Du ahnst es: Verteile den Inhalt auf die Gläser, welche etwas von deiner Energie an Tag X brauchen.


Gehe folgenden Fragen nach:

➽ ergibt das einen stimmigen Gesamteindruck? (Umverteilen ist absolut erlaubt)

➽ Wie stehen Menge Energiewasser und Menge Energiebraucher im Verhältnis zueinander?

➽ Welche Schlussfolgerungen ziehst du daraus?



Handlungsspielräume erkunden


Impacts leben davon, dass DU deine Schlussfolgerungen daraus ziehst. Ich möchte dich ermutigen, hier Handlungsspielräume zu erkunden. Veränderungspotential liegt in verschieden Bereiche, beispielsweise: Mehr von dem was Energie gibt, weniger auf der Verbraucherseite, etwas was ganz anderes, u.v.m.


Selbstverständlich stehe ich dir als Coach zur Verfügung, wenn du diesem Thema noch mehr auf den Grund gehen willst⚓.


Ich freue mich immer über Rückmeldungen. Du kannst gerne das untenstehende Formular dazu nutzen.


Comentários


Kommentar als Gast

Was ist deine Meinung zu meinem Beitrag? Teile mir mit, was du darüber denkst. Mich interessiert das, schreib`s mir per Mail. 

bottom of page